nebenbei statt nur mittendrin

Blogroll-Experiment 1

Mai 20th, 2007 by Bernhard

Heute habe ich mir vorgenommen mich einfach mal durch die Blogosphäre treiben zu lassen und über jedem Blog auf den ich aufschlage etwas zu sagen.

Das ganze ohne den gesamten Blog zu analysieren, sondern einfach aufgrund des ersten Eindrucks.

Startpunkt meiner Tour wird der Blog der jetzt den aktuellsten Beitrag auf Blogscout stellt.

Und der ist Eves Journal mit dem Artikel “Standpunkte 2007 - Für das gewaltfreie Leben von Frauen”.

Im Text geht es um eine Kampagne mit dem Motto “Gewalt gegen Frauen”. Kreative sollen dazu aufgerufen werden, zum Leitsatz, passende Motive abzugeben. Prominente Unterstützerinnen sind unter anderem Barbara Salesch und Hella von Sinnen.

Puh, hartes Thema zum Einstieg. Aber eben auch sehr wichtig.

Mal schauen wohin es mich weiter treibt.

In Eves Blogroll gibt es einiges an Links zu finden, von denen mir die wenigsten ein Begriff sind. Sehr gut in dieser Liste gefällt mir der Blog von Leonope, da ich den aber schon kenne, beam ich mich mal rüber zum Rosenlippenmädchen.

Hier sieht alles sehr jugendlich aus, eine Stoffgiraffe schaut von links auf mich drauf. Und ich muß gestehen Stoffgiraffe von links ist gerade mal ne gute Abwechslung zu Schäuble von sehr rechts. Bei Jules, so steht`s in der URL, geht es gerade um den Sonntag im allgemeinen und eine eventuelle Utopie im besonderen, dies gemixt mit Kaffee im Cafe und Küchenexperimenten. Schön.

Weiter zu …….. Dr. Ehrlich, jemand mit dem Namen spricht Wahrheiten wohl intellektuell und ohne Rücksicht auf Verluste aus. Und tatsächlich es geht hier um knallhartes Zeug, namentlich Wolfowitz den Ex-Weltbankchef. Dr. Ehrlich erzählt in seinem Artikel, dass er Dr. Ehrlich, Mathematiker und Ökonom ist. Entgegen meinem ersten Verdacht, besitzt er trotz seiner Profession Humor und erklärt warum er der Richtige für das sympathische kleine Bankunternehmen wäre.

Up, up and away zu Blog 4 der da heißt “Die Rückseite der Reeperbahn“.Der erste Artikel stellt das Komfortbedürfnis des Schreibers in Kontext zu dem von Obdachlosen, dies geschieht auf satirische Art und Weise.
Ich hoffe, dass der Schreiber trotzdem sozial eingestellt ist und wähle aus seiner Blog`n`Roll Opa.

Vielleicht finde ich hier ein wenig WWW-Weisheit, wer weiß?

Das erste was mir auffällt ist ein Warnschild mit dem Hinweis “Keine Werbung, keine Stöckchen”. Ob hier ein sehr finsterer Großvater wohnt? Na ja, seinem Artikel nach zu urteilen durchaus möglich. Es geht um St. Georg, ein berüchtigtes Hamburger Stadtviertel, seine alte Heimat. Na, dann viel Glück Opa.

Mich zieht es weiter zum berühmten MC Winkel. MC Winkel hat viele Besucher verdient, weil wie er hier, über einen Jugendfreund, der den Drogen verfallen ist, schreibt. Berührt mich sehr. Übrigens war das gar nicht der neuste Artikel aber Opa hatte darauf verlinkt. Zerstreut wie ältere Menschen eben so sind, nehm ich ihm das aber nicht krumm.

Da ich auf die Schnelle keine Lieblings-Links vom MC finden kann, wähle ich einen von Winkels Diät-Show.

Und lande bei (ich glaub es nicht), der Knutschblog.

Statt eindeutigen Küssen, gibt es hier die schon genannte Diät-Geschichte, die ansehnlicherweise mit einem netteren Bild als im vorherigen Blog illustriert ist.

Da ich vor sieben Monaten aufhörte zu rauchen und seitdem etwas zugenommen habe. Zieh ich mal verschämt ab zum Kölschblog, um wenigstens schon mal geografisch etwas in meine Gefilde zurückzukommen. Das ganze sieht aus wie ein Terminkalender-Chat. Letzter Eintrag: Der Vorschlag, eine Grillparty zu veranstalten.

Langweilig.

So, last but hopefully not least Löwenzahn , ich hoffe hier läßt sich noch was lernen so wie früher bei Peter Lustig. Was ich hier erfahre ist, dass jemand zu heftig getanzt hat. Und das ganze zu Musik von “Lefties Soul Connection”, die hier auch empfohlen wird. Ob das jetzt wirklich bildungstechnisch wertvoll ist, hängt wohl von der Qualität des Musik-Tipps ab.

Mein Fazit: Es war unterhaltsam und auch interessant. Und bei dem ein oder anderen, den ich unerwartet besucht habe, trete ich vielleicht demnächst wieder ein.

Das ganze hat mir sogar so gut gefallen, dass ich demnächst Experiment 2 folgen lassen werde. In dem ich mich den ältesten Beiträgen, der Blogs die ich besuchen werde, zuwende.

Posted in Live dabei gewesen |

17 Responses

  1. soeren onez Says:

    Tolle idee, mache ich auch ab und an, mich einfach treiben lassen, aber als Post? Das hat was, wirklich!

  2. Bernhard Says:

    @ Soeren

    Danke. Freut mich, dass es Dir gefällt.

  3. Matt Says:

    Sehr schöne, kongeniale Idee – und unendlich fortführbar. Würde mich freuen, wenn es nicht beim Erstkontakt bliebe. Und: Ja, ich bin sozial eingestellt … ;-)

  4. Bernhard Says:

    I`ll be back. ;)

  5. Jules Says:

    Jugendlich wirke ich, soso. Ja, der Gerry hat schon seine Berechtigung da links unten. Und ich bitte um kleine Verbesserung: Es heißt Jules nicht Jules ;-) Sonst aber - sehr schöne Idee.

  6. Jules Says:

    Blöd! Aber du musst eh moderieren. Es heißt Jules nicht Jule. Das ’s’ rutscht mir immer mit raus, verzeih. LG,
    Jules mit ’s’

  7. Finsterer Großstadtvater Says:

    Das kann ich ausdrücklich bestätigen, Herr Matthias ist ein Mensch von hoher sozialer Kompetenz!

    Jedesmal, wenn ihm seine hessische Frau Mama den besten selbstgebackenen Kuchen der Welt schickt, zweigt er etwas davon ab und besucht mich damit im Nuttenturm am unteren Ende der Reeperbahn.

  8. Bernhard Says:

    @ Jules

    ist jetzt korregiert.

    @ Finsterer Großstadtvater

    Wer Kuchen von Frau Mama teilt, der kann nur sozial sein.

    @ All

    Danke für euer Feedback. Klasse.

  9. christina Says:

    ach, wie schön!

    vielen dank für deinen besuch! wobei ich ja zugeben muss, dass du dich schon vor dem kölschblog in regionalen gefilden befunden hast… ;-)

  10. Bernhard Says:

    Na dann, sende ich mal schöne Grüße nach Kölle.

  11. Henge Says:

    Ich hoffe du landest noch bei mir!

    PS: Was machste diese Woche noch?

  12. Bernhard Says:

    Wenn nichts dazwischen kommt in die Austellung vom K21 gehen. Aber das weißt Du ja schon.

  13. Dr. Ehrlich Says:

    Vielen Dank für Deinen Besuch. Lustige Idee einen Spontaneindruck verschiedener Blogs zusammenzufassen, und so was von 2.0 ;-)

  14. Bernhard Says:

    @Doc

    Auch dir ein danke fürs Feedback.

  15. leonope Says:

    Herzlichen Dank auch natürlich für die nette Erwähnung. Freut mich, dass es dir gefällt bei mir :) Ist eine gute Idde die Du da hast.

  16. loewenzahn Says:

    Ich bin aber ja gar nich Peter Lustig, ich bin ja nichmal männlich ;)
    Und wenn man Lehrerin wird, will man wenigstens auf dem Blog dummes Zeug schreiben *gg*

    Was ich aber eigentlich loswerden wollte: Eine sehr sehr coole Idee dieser Post! Ich glaub, das stibitz ich mir bei Zeiten mal.

  17. Bernhard Says:

    Hallo Löwenzähnin ;)

    nehm mir die Verwechslung nicht übel. Schließlich ist Peter Lustig, ja auch eine Art Lehrer.
    Ach ja und freut mich, daß Dir die Idee gefällt.

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Bereitgestellt von dirk/dataloo