nebenbei statt nur mittendrin

Kiffer aufgepaßt

Juni 28th, 2007 by Bernhard

Wer ein Problem mit illegalen Substanzen hat, kann jetzt einfach diesen Fragebogen ausfüllen und an die Polizei senden.

Dieser wird laut Lawblog zwar erst zugesandt wenn ein Tatvorwurf besteht. Aber warum nicht der ganzen Sache vorausgreifen, den zugedröhnten Hintern heben und Eigenintiative zeigen.

Angenehmer Nebeneffekt - Das Vorurteil vom trägen THC-Konsumenten wird widerlegt.

Posted in Na dann | 11 Comments »

Christia….. wer ?

Juni 27th, 2007 by Bernhard

Endlich, endlich, endlich.

Ich hätte es fast nicht mitbekommen, hatte ich doch schon vor einigen Monden den Verdrängungsmechanismus betreff der Christiansen-Sendung aktiviert.

Umso größer ist meine Freude, dass es die Polit-Trash-Talkerin erst wieder mit ihrem Abgang, durch diesen von mir hart erarbeiteten Schutz geschafft hat.

Ja, so ist es gut. Und jetzt schnell wieder vergessen.

Posted in Laufende Bilder | 3 Comments »

Son of a Bu$h

Juni 27th, 2007 by Bernhard

Muß jetzt einfach mal sein. Allein schon für Flavors “He`s the son of a bad man”.

Posted in Musik | No Comments »

Upps!

Juni 26th, 2007 by Bernhard

Geheimberichte über Auslandseinsätze vernichtet

Kopien von Gerichtsakten in de...ruptionsaffäre vernichtet

Zufall, Trend oder doch nur Revival ?

Posted in Politik und Gesellschaft | 4 Comments »

Politischer Blog Karneval beendet

Juni 25th, 2007 by Bernhard

Da der von Raphael vom onezblog veranstaltete Karneval zu Ende ist, möchte ich dies zum Anlaß nehmen sowohl ihm als auch allen Teilnehmern ob der gelungenen Veranstaltung zu gratulieren. Sowie hier noch einmal alle Beiträge zu verlinken.

Auch wenn ich noch nicht alles lesen konnte (hole ich noch nach), bin ich doch begeistert über die gebotene Vielfalt und die teils sehr interessanten Artikel die auf den teilnehmenden Blogs zu finden sind. Und wenn dies den Anfang einer stärkeren Vernetzung der politischen Blogs markieren sollte. Um so besser.

In diesem Sinne hier nocheinmal eine komplette Auflistung:

Das Problem der Demokratie ist die Gier nach Freiheit | onezblog

Automatismus zur Autonomie | Sajonara

deutschland intensivieren | reformstaub

Systemverdrossenheit | Spiegelfechter

Bequemlichkeit oder Resignatio...it in Deutschland? | Farliblog

….die da oben machen ohnehin was sie wollen | finkployd

Blog Carneval: Politikverdrossenheit | weltenaufgang

Gut, dass du da bist! | wissensdurstloescher

Gemeinsam ratlos | Finger.zeig

Politikverdrossenheit in Deuts... Letztes Blog vor der Autobahn

Der Tod der repräsentativen Demokratie | Nur Leute

Motivationsbeitrag zum politisch aktiv werden | Filterblog

Demokratie braucht Wähler | Thomas Matterne

Politikverdrossenheit, die Dek...ť | Der Mensch ohne Vorurtheil

Politikverdrossenheit | Softanarcho

Teil 1, Teil 2 und Teil 3 | Duckhome

Ist auch ihr Politiker oft m&#...riebsschwach? | Honigbrot-Blog

Stimmrechtalter 16 | zenblé

Politischer Blog Karneval | Gedankenblase

Quo vadis, SPD? | Wilder Kaiser

Gedanken zur Politikverdrossenheit | Pfalz-Haus

Beitrag zum “Ersten poli...l” | Ich werde Politiker

Erster politischer Blog-Karneval: Politikverdrossenheit | Luto

Du bist was du wählst | Entering Eternity

So sieht eine Feel better-Politik aus! | Feel-better-Blog

Teil 1, Teil 2 und Teil 3 | Carecas Welt

Sicht nach Norden | Yoda`s Blog

Das Tun im Koma | Alarmschrei

Politikverdrossenheit in Deutschland | chris-b

Blog-Karneval Politikverdrossenheit | Der Dissident

Politikverdrossenheit : unser ...l | Unterneuntupfingen Aktuell

Politik lebt blüht und ge...n nimmer | Monika’s Gedanken

Politikverdrossenheit in Deuts...rteiendemokratie? | Sociowatch

Sechs Meditationen über »Politikverdrossenheit« | mawalog

Dämonkratie - niemand entscheidet | Islampress

Das unverantwortliche Deutschland | Küchenkabinett

Grenzen der Herrschaft Teil I: Und die Parteien? | schreibblog

Mach’ es Selbst! | Quantum Unlimited

Die neuen Schrebergärtner | Sprechblase

Mein Beitrag zur Politikverdrossenheit. | Lastoutpost

Kriegsparteien am Beispiel Wal...rücke | Umgebungsgedanken

Wer braucht schon einen Bundestag? | Danijati

Feedback, Feedback, Feedback u...#228;hler denken | Metablocker

Blog-Karneval: Politikverdross...n Deutschland? | Der Politiker

Politische Ohnmacht ein Instru...en Regierens? | Traveller News

Power to the People - Greift zu | Nebenleben

Politikverdrossenheit in Deutschland | Am Ende des Tages

Der Hochmut der Parteien | Nics Blog

Politik hinter dem Zaun | Somlus Welt

Beitrag zum Politischen Blog-Karneval | Texte mit Stimme

Wege aus der Verdrossenheit du... 2.0 | E-Government im Web 2.0

Parteipolitikverdrossenheit | Too Much Cookies

Was gegen Politikverdrossenheit hilft | Ordnungspolitischer Blog

„Punk’s not dead“ – Wi...enheit beiträgt | iSophie

Teil 1 und Teil 2 | Wissenswerkstatt

Die hysterische Gesellschaft - Medien und Politik | Limited

Posted in Politik und Gesellschaft | 2 Comments »

Nicht auch sie, Herr Beckstein

Juni 23rd, 2007 by Bernhard

Oh, mein Gott. Ich bin einer Meinung mit dem bayerischen Innenminister.

Beckstein warnt vor Panikmache mit Terrorwarnungen.

Posted in Politik und Gesellschaft | 4 Comments »

Hurra wir leben

Juni 22nd, 2007 by Bernhard

Schäuble warnt vor ….. ….. …. weil ….. ….. …. …… …………… ………. …….. ………. ……… … .. ….. ……. ………. …….
Deshalb sei es dringend nötig ….. …….. …… ……. …… …… ….. ………….. ……. ……..

BKA-Chef Jörg Ziercke sagte, es gebe zwar keine konkreten Hinweise aber …… …….. …….. …… ……….. … …. ……… ……
…… ……………. …………. ….. … ………… ………. ..

Die Lücken sind mit dem üblichen Gesabbel zu ersetzen, plus der Extra-Dosis Gefahr.

Ach ja, und wer den fehlenden Text einfügen kann ohne die dazu passende Reuters-Meldung zu lesen, der weiß schon jetzt was demnächst wieder so erzählt wird.

Posted in Politik und Gesellschaft | No Comments »

Da guckste !

Juni 19th, 2007 by Bernhard

Ich habe nichts zu verbergen

Via Pantoffelpunk

Posted in Politik und Gesellschaft | 1 Comment »

Power to the People - Greift zu

Juni 17th, 2007 by Bernhard

“Politikverdrossenheit in Deutschland. Wohin führt uns die Parteiendemokratie? Kritiken, Analysen und Utopien sind gefragt!”, so lautet die Vorgabe die Raphael vom onezblog zum Politischen Blogkarneval gab.

In meinem Artikel den ich zu der Veranstaltung beitrage, möchte ich die Möglichkeit eines Weges beschreiben der in eine politische Utopie münden könnte. Und von dem ich mindestens glaube, dass er uns allen sehr helfen würde.

Diesen Weg zu beschreiben werde ich einige Thesen positionieren, die ich hier aus Gründen der Kompaktheit nicht weiter erläutern werde.

Sollte jemand mit diesen nicht einverstanden sein oder eine Begründung für diese wollen, werde ich natürlich gerne darüber diskutieren bzw. meine Sicht der Dinge erklären.

Die erste dieser Behauptungen die ich aufstelle ist , dass jedes politische System nur so gut ist, wie die Kompatibilität zum Entwicklungsstand des Menschen gegeben ist.

Womit ich praktisch meine, dass zum Beispiel der Sozialismus, wahrscheinlich (ich will das hier nicht beurteilen) ein gutes System ist, aber nicht für den Menschen wie wir ihn kennen. Weil eben dieser bei der Umsetzung überfordert ist.

Genauso behaupte ich, dass zum Beispiel eine Monarchie besser sein kann als unsere vom Konstrukt her, wesentlich überlegenere Parteiendemokratie. Wenn eben nur die Bürger sowie der Herrscher in der Monarchie weiser, klüger und aufgeklärter sind als es momentan in unserer Form der Demokratie der Fall ist.

Ausgehend von dieser These, folgere ich weiter, dass der Ansatz unser System zum besseren zu ändern, nicht durch einen direkten Eingriff in die Struktur des selbigen zu erreichen ist.

Sondern vielmehr indem wir uns selbst ändern.

Um eben durch diese Wandlung auch Einfluß auf die zu nehmen, die sich eigentlich nicht ändern wollen, sei es weil sie Nutznießer der herrschenden Umstände oder eben aus anderen Gründen heraus nicht motiviert sind ihren Einfluß geltend zu machen.

Auf dem Weg den ich mir vorstelle, wird jeder Einzelne zum Handelnden. Weil er sich bewußt ist, dass er seine Meinung, durch Taten zum Ausdruck bringen muß. Damit eine Welt im Sinne der Mehrheit geschaffen werden kann.

Dieser moderne Mensch wählt dann nicht nur Parteien. Nein, er wählt auch die Unternehmen bei denen er einkauft bewußt aus. Er zeigt Zivilcourage und greift ein wenn es sein muß. Weiter wird er sich informieren und bilden, um immer möglichst gut abwägen zu können wie er sich verhält.

Dies alles immer mit dem guten Gewissen und der Befriedigung von seinem Standpunkt aus gesehen, dass richtige zu tun.

Das Wissen, die Kommunikations- und Handlungs-Möglichkeiten sowie die Macht an sich, ist vielen Menschen schon heute gegeben, nur leider wird dies alles noch viel zu wenig genutzt.

Denn es reicht nicht sich ständig auf die Politiker und Unternehmen zu berufen oder diese ständig zu beschimpfen. Man muß selber aktiv werden. Das Volk muß den Herrschenden zeigen wo es lang geht. Die Menschen wissen nämlich wo die Probleme in dieser Welt zu finden sind und sie wollen sie auch ausmerzen.

Das Volk muß die Herrschenden zu seinen Interessenvertretern machen - Interessenvertretern von vielen und nicht wie bis jetzt von einigen.

Und vielleicht …………..

Tags: Utopie, Eigeninitiative, Anarchie, Handelnder, Zivilcourage, Interessenvertreter, Taten, Aktivität, Mensch, Macht

Posted in Politik und Gesellschaft | 10 Comments »

Alle verrückt

Juni 12th, 2007 by Bernhard

Eine Unterhaltung die ich vor kurzem geführt habe und die ich witzig und erstaunlich finde.

Der andere Mensch: “Die sind alle verrückt die Streikenden. Die wollen nur alle mehr Geld.”

Ich: “Ja?”

Der andere Mensch: “Ich bin Unternehmer ich will auch mehr Geld.”

Ich (sehr vorsichtig): “Die wollen mehr Geld, sie wollen mehr Geld. Vielleicht sind ja alle verrückt?”

Der andere Mensch (uninteressiert an meiner Schlußfolgerung): “In China, da läuft alles ganz anders, die arbeiten für viel weniger, da boomt es, die werden uns überrennen, sie werden noch sehen.”

Ich (OMG):”Na ja, Deutschland ist immerhin noch Exportweltmeister und die Dax-Unternehmen blasen auch kein Trübsal.”

Der andere Mensch: “Pah, China exportiert viel mehr als Deutschland, sie werden schon sehen, wir werden untergehen.Man muß raus aus diesem Land.”

Ich: “Ich bitte sie, übertreiben sie nicht.”

Der andere Mensch: “Mein Sohn studiert BWL in *******, der will auch hier weg ……… hier wird viel zu wenig gezahlt.”

Ich (aha, für den Sohn zu wenig):” Dann kann ihr Sohn ja nach China gehen, da boomt es ja gerade.”

Der andere Mensch (lacht):” Nein, nicht nach China.”

Ich (Erstaunen simulierend):”Wirklich, warum denn nicht? Da läuft doch alles viel besser?.”

Der andere Mensch (mittlerweile nachgedacht):”Mein Sohn kann kein chinesisch.”

Ich: “Englisch reicht auch. Die Chance sollte er sich nicht nehmen lassen.”

Der andere Mensch (ohne Rücksicht auf die frohe Botschaft zu nehmen): ” Sie werden noch verstehen hier wird alles untergehen … blablabla….. blabla…blubb.”

Ich (trotz allem respektvoll):”Dann wünsche ich Ihnen noch einen schönen Tag.”

Der andere Mensch (trotz allem respektvoll):”Ihnen auch.Auf Wiedersehen.”

Posted in Live dabei gewesen | 4 Comments »

« Previous Entries

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Bereitgestellt von dirk/dataloo