nebenbei statt nur mittendrin

The Dark Knight

August 27th, 2008 by Bernhard

Ich hasse diese Hype-Filme, Indy 4 beispielsweise habe ich noch immer nicht gesehen und ehrlich gesagt werde ich das wohl auch nicht mehr tun. Anders sieht es da mit “Dark Knight” der neuen Batmanverfilmung aus, den musste ich sehen, allein schon wegen des großartigen Vorgängers “Batman begins” und dem düsteren Protagonisten. Da ich auf das Fanboygelalle einiger Kritiker genauso wenig gebe wie auf die darauf resultierende Antihaltung einiger anderer, konnte ich den Film doch recht vorurteilsfrei genießen - und wenn ich genießen sage, dann meine ich das auch so.
Die Musik von Hans Zimmer und James Newton Howard war stimmungsvoll düster, spannungsgeladen, pompös und absolut gelungen . Auch die schauspielerischen Leistungen haben mir mit einigen Einschränkungen, die aber wohl zumeist mit den Drehbuch- bzw. Regisseurvorgaben zusammenhingen, gut gefallen.
Die Story dieses immerhin gut zweieinhalbstündigen Werks hatte keine überraschenden Wendungen, bis auf eine (diese allerdings unglaubwürdig), war aber trotzdem nie langweilig.
Besonders gut gefallen hat mir der Versuch von Christopher Nolan, die Komplexität der Moral betreff des Einsatzes der Mittel bei der Verbrechensbekämpfung darzustellen, sowie der Versuch - ich sage nur die Szene mit den zwei Schiffen - die ethischen Werte der Menschen auszuloten. Dafür meinen Respekt aber auch meinen Hauptkritikpunkt, die Charaktere sind alle(bis auf die schon erwähnte unglaubwürdige Wendung), trotz angestrengter Versuche des Aufwurfs von moralischen Themen, etwas eindimensional gehalten. Und mir ist durchaus bewußt, dass dies bei einem Comic sicher oft so sein soll, eben die klare Differenzierung zwischen Gut und Böse, nur leider konnte was in anderen Comicverfilmungen durchaus funktioniert, hier nicht funktionieren - und das gerade weil der “Dark Knight” diese höchst komplexen Fragen von Ethik und Moral aufwirft.

Ich wage allerdings zu vermuten, dass er sich den Schritt, ob eines eventuell Mißerfolges beim Mainstreampublikum nicht getraut hat und dies in einem Nachfolger des Schwarzen Ritters sicher wieder gutmachen wird.

Trotz auch negativer Kritik meinerseits, ein mehr als sehenswerter Film mit sehr guten Actionsequenzen den sich kein Kinogänger entgehen lassen sollte.

Und ja, Heath Ledger als Joker war grandios.

Posted in Laufende Bilder |

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Bereitgestellt von dirk/dataloo