nebenbei statt nur mittendrin

Im Land des Lachens

Oktober 9th, 2008 by Bernhard

Schon als ich die ersten Zeilen las kam ich aus dem Lachen nicht mehr raus, die Bundesregierung will einen E-Mail Service namens “De-Mail” einführen und dies auch noch mit dem lustigen Feature eines “elektronischen Safes” in dem man verschlüsselt wichtige Dokumente und Daten aufbewahren kann.
Und wer jetzt noch immer eine ernste Miene macht, dem kann ich noch verraten, dass die Telekom bei der Sache auch mit von der Partie ist.

Rechtsanwalt Udo Vetter meinte übrigens dazu:

Herr Schäuble sollte vielleicht gleich noch die Nutzung anderer E-Mail-Dienste außer De-Mail zur Straftat machen. Ansonsten dürfte es schwer werden, mich zu einer Anmeldung zu bewegen.

via Quelle

Posted in Na dann |

3 Responses

  1. Hendrik Says:

    Jo, da musste ich heute auch drüber bloggen.
    War mit Abstand die lustigste Nachricht am heutigen Tag.

  2. Kamikaze-Schöngeist Says:

    Du Bernhard, ich bin sicher, dass dieser E-Mail-Dienst von den Menschen, die ihn eingerichten haben lassen, als Test angesehen wird, für wie vertrauenswürdig man als Leser der Nachricht und als potentieller Kunde des Dienstes die Betreiber dieses Diestes hält.

    Ich gehe NICHT davon aus, dass die Bundesregierung google, web.de usw. Konkurrenz machen möchte. Es handelt sich hier lediglich um ein Abtesten des Echos bezüglich solcher Dienste in der Bevölkerung.

    Aus Deinem Blog kam ja auch nun ein Deiner Meinung entsprechendes Echo, welches nun auch von den Initiatoren dieses Dienstes registriert wurde.

    All diese veröffentlichten Meldungen sind NICHTS weiter als rein statistisch zu verwertende Tests der angeblich vorhandenen “Stimmungslage” im Volk, welche es ja als solche garnicht mehr wirklich gibt.

    Wir, das Volk, haben hier eine absolut riesige Macht, wenn man dies einmal erkennt und als erkannt meinungs-abfragewürdiger angeblich “kleiner Mann” nutzt.

    In dieser vernetzten Welt gelten besonders Menschen, die noch nicht “vernetzt” sind, als immer stärker begehrtere und immer wichtigere Meinungsforschungsobjekte, alleine schon darum, weil es von diesen unvernetzten Menschen immer weniger wirkliche “Menschen” in dieser Welt gibt.

    Das “System” versucht also seit Jahren krampfhaft herauszufinden, was Mesnchen eigentlich denken, die noch dazu in der Lage sind, eigenständig zu denken.

    Somit gehört aktuell die eigentliche Weltmacht den sehr wenigen noch verbliebenen freigeistig denkenden Menschen dieser Welt.

    Diese Menschen brauchen diese Tatsache und ihr Wissen darüber eignetlich also nur vernünftig, klug und liebevoll nutzen. Der Rest regelt sich dann von ganz alleine.

    Eigentlich doch ein sehr schöner Gedanke, oder?

    Ganz liebe Grüße auch an die anderen,

    Klaus

  3. Bernhard Says:

    Es ist tatsächlich ein schöner Gedanke, ein utopischer zwar aber hoffentlich mit einem wahren Kern.

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Bereitgestellt von dirk/dataloo