nebenbei statt nur mittendrin

Schau an der Wiefelspütz

Juni 6th, 2009 by Bernhard

Entweder hat sich der gute Mann verplappert oder er ist der einzige der den Mumm hat, dass zu sagen, was jetzt wirklich jeder verstanden haben sollte.

Der SPD-Innenpolitiker Dieter Wiefelspütz hat sich dafür ausgesprochen, die im Gesetzentwurf gegen Kinderpornografie vorgesehene Sperrung von Internetseiten auch auf andere kriminelle Seiten auszuweiten. “Natürlich werden wir mittel- und längerfristig auch über andere kriminelle Vorgänge reden”, sagte Wiefelspütz der “Berliner Zeitung” (Samstagsausgabe). “Es kann doch nicht sein, dass es im Internet eine Welt ohne Recht und Gesetz gibt.” Er könne sich vorstellen, auch Seiten mit verfassungsfeindlichen oder islamistischen Inhalten zu blocken, sagte der SPD-Politiker.

Zensurnews via

Alles was Sie schon immer über Wiefelspütz wissen wollten, aber bisher nie zu fragen wagten - gibt es hier.

Update v. 07.06.2009

Auf abgeordnetenwatch.de behauptet Wiefelspütz beim Artikel der B.Z. halte es sich um eine bösartige Fälschung seiner Auffassungen. Danke an Hendrik für die Info.

Posted in Politik und Gesellschaft |

2 Responses

  1. Hendrik Says:

    Warten wir mal ab, was dran ist. http://www.abgeordnetenwatch.d...785–f192984.html#q192984

  2. Bernhard Says:

    Das ist jetzt mal richtig interessant, bin mal gespannt wer hier lügt, die Berliner Zeitung oder der Wiefelspütz. Springer gegen Wiefelspütz da wird es schwer werden die Wahrheit zu finden.

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Bereitgestellt von dirk/dataloo