nebenbei statt nur mittendrin

An die Prinzessinnen auf der Erbse

Juli 6th, 2009 by Bernhard

Die Piraten wählen einen Spinner Bodo Thiesen, der den Holocaust leugnet oder zumindest relativiert zum stellvertretenden Protokollanten, was zugegebenermaßen, nicht zu akzeptieren ist.

Nicht akzeptabel ist allerdings auch der supermoralische Aufschrei der sich durch die Blogs zieht, der meist in dem Schluß endet, dass die Piraten jetzt nicht mehr wählbar sind. Wegen einer Personalie haltet ihr die Piratenpartei für nicht mehr wählbar? Aber Prinzessinnen, wenn das eurer Problem ist dann helft die Erbse aus dem Bett zu kehren und jammert nicht nur rum, ich denke es gibt wohl keine Partei, die ihr mit euren Sorgen, Anregungen usw. besser erreichen könnt als die Piraten.

Es sollte übrigens auch vermerkt sein, dass jemand wie der Pantoffelpunk, der wohl so ziemlich das politische Gegenteil von dem unsäglichen Bodo Thiesen ist, auch vor kurzem der Piratenpartei beigetreten ist. Und natürlich wird ein politisch breites Spektrum von ihnen abgedeckt und dies ist auch anders erstmal gar nicht möglich.
Wer übrigens Artikel wie den von Julia Seeliger gut findet und jetzt auch schon wieder (OMG) den Grünen eine Chance geben will, dem ist hoffentlich aufgefallen, dass auch sie von Rechtsextremen schreibt, die anfangs Teil ihrer Partei waren.

Zu diesem leider sehr unschönen Fall der Postenübergabe an Thiesen, kann ich nur ganz klar sagen, dass ich hier auf die selbstreinigenden Kräfte innerhalb der Piraten vertraue und ziehe damit auch wieder sehr gerne eine Analogie zu den jungen Grünen.

Und im übrigen ist schon in der Satzung der Piratenpartei festgehalten, dass “totalitäre, diktatorische und faschistische Bestrebungen jeder Art” abgelehnt werden und ich glaube nicht, dass mir jemand eine deutsche Partei nennen kann, die sich so sehr für die Freiheit im Internet, wie resultierend daraus auch in der Welt einsetzt, was vom Engagement her sowieso schon jeglicher Art von Faschismus zuwider läuft.

Zusammenfassend und um Missverständnissen vorzubeugen, ich bin gegen jede Leugnung oder Relativierung des schlimmsten Verbrechens seit Menschengedenken, faschistisches Gedankengut jedweder Art liegt mir fern und auch ich bin dafür das Leute wie Thiesen die Partei verlassen müssen - nur mit dem Unterschied, dass ich nicht direkt weglaufe wenn ein schwarzes Schaf um die Ecke kommt.

Update v. 06.07.2009

Sehr guter Beitrag zum Thema.

Update v. 07.07.2009

Offizielle Stellungnahme der Piraten

Korrektur v. 07.07.2009

Bodo Thiesen ist momentan stellvertretender Schiedsrichter der Piratenpartei.

Update v. 07.07.2009

hier und hier gibt es auch noch interessantes zum Thema.

Update v. 07.07.2009

Den besten Kommentar bis jetzt, gibt es beim Spiegelfechter.

Update v. 08.07.2009

Stellungnahme von Bodo Thiesen.

Update v. 10.07.2009

Offener Brief
von Mitgliedern der Piraten an Bodo Thiesen

Posted in Politik und Gesellschaft |

One Response

  1. Eriks Blog » Piraten hart steuerbord? Says:

    [...] klar wäre. Oder: Die Holzbeine der Piraten emptysignifier.de - Bodo Thiesen + Piraten = rechts? nebenleben.de - An die Prinzessinnen auf der Erbse roccostorm.com - Schiffbruch Claudia Kilian - Oh weh, Piraten! hohlwelt.org - Fähnchen im [...]

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Bereitgestellt von dirk/dataloo