nebenbei statt nur mittendrin

F!xmbr ist das Tätervolk

Juli 8th, 2009 by Bernhard

F!xmbr das Piratenbashing-Blog pauschalisiert, polemisiert und behauptet, in einer Art und Weise, wie ich es für nicht angebracht halte.

“Wir sind ein Tätervolk. All diese Selbstverständlichkeiten müssen den Menschen immer und immer wieder in den Köpfe gehämmert werden.”

Zitieren sie einen ihrer Leser und auch wenn das manche für kleinlich halten mögen, hey, ich bin kein Tätervolk und zum besseren Verständnis, weil man sich bei diesem Thema ja schnell um Kopf und Kragen schreiben kann - ich bin mir der Verantwortung dieses Landes durchaus bewußt und Nazis und ihre kruden Ideen sowie Ideologien können mich mal. Nur Tätervolk das könnt ihr alleine spielen, ich bin nämlich auch nicht Papst oder U21-Europameister, verstehste.



Weiter schreibt Chris von F!xmbr:

“Eine besondere beliebte Ausrede in den letzten Tagen war der Hinweis auf die anderen Parteien, dass diese ja genauso viel Dreck am Stecken haben.”


Ein Behauptung die vereinzelt zutreffen mag, wobei ich sie nirgends in dieser Form gelesen habe und daher mal die Bezeichnung “beliebte Ausrede” als übertrieben bis eben fast pauschalisierend werte. Im übrigen sollte man sich auch mal bewußt machen, dass die von Chris jetzt wieder erkorenen Grünen beteiligt waren am Entschluß einen Angriffskrieg im Kosovo zu führen, sowie das man über die anderen großen Parteien wohl überhaupt kein Wort über “Dreck am Stecken” fallen lassen muss, um zu wissen was da so alles im argen liegt. Als Beispiel für die “Verniedlichung” der Aussagen von Bodo Thiesen wird ein Kommentar eines Users mit Namen “Erinnerer” angeführt:

Ich kann nur an folgenden Vorfall erinnern:
“Hans Filbinger war kein Nationalsozialist. Im Gegenteil: Er war ein Gegner des NS-Regimes.” (11.04.07 Günther Oettinger, Ministerpräsident von Baden Württemberg)

“Das war natürlich eine krasse Lüge! Was ist passiert? Da gabs ein paar Rücktrittsforderungen, ein wenig gespielte Empöhrung und ein wenig bla bla und dann war die Sache gegessen.
Wer Oettinger kennt weiß: Der war und ist in einer Studentenverbindung, die gerne auch mal Die Wacht am Rhein und die gesamte Nationalhymne singen. Warum wird dem das sofort verziehen und der kann weitermachen und hier wird Hetzjagd auf eine neue Partei gemacht?”

Dieser Kommentar ist, zugegebenermaßen, sehr unglücklich, kann aber auch als reines Unverständnis gedeutet werden, wie hart hier mit einer “neuen” Partei ins Gericht gegangen wird, zumal die Feststellung mit einer Frage endet. Überhaupt wird in dem F!xmbr-Beitrag zu den Piraten so getan, als würden sie demnächst mit in der Regierung sitzen, was wohl kaum der Fall sein wird.

“Eigentlich wollte ich mich zu dem Thema weiter nicht äußern, zwei Artikel waren eigentlich mehr als genug. Ich gebe zu, dass diese Zeilen nach einem befremdlichen Telefonat entstanden sind. Es klingelte mein Telefon, ich nahm den Hörer ab und jemand schrie mir ins Ohr: Ich mach Dich fertig, Du Sau! Als ich dann noch einmal über die letzten Tage nachdachte, erinnerte ich mich an das Heiseforum. Das Heiseforum galt immer als besonderer Tummelplatz für Trolle und jeglicher Art von durchgeknallten Netizens. Der Heise-Verlag hat das selbst in schmerzhaften Gerichtsentscheidungen erfahren müssen. Mein Gedanke: Das Heiseforum hat sich im realen Leben getroffen und die Piratenpartei gegründet. Ich stelle die Frage noch einmal: Wollen wir wirklich das Heiseforum ab September als politische Kraft im Bundestag sehen?”

Das der Autor am Telefon beschimpft worden ist mag zutreffen, wissen tue ich es nicht, aber daraus abzuleiten, das die Piratenpartei gleich dem Heiseforum ist und die schwachsinnige Frage aufzuwerfen ob wir das Heiseforum ab September als politische Kraft im Bundestag sehen möchten ist doch arg daneben. Übrigens würde ich das Heiseforum mit Stimmen von knapp über 5% Prozent gerne im Bundestag sehen, genauso wie ich die Linken gerne dort wiederfinden würde und auch werde - dies alles übrigens ohne jemals auf die Idee zu kommen beim Heiseforum oder bei den Linken ein Kreuz zu machen. Ich gehe sogar soweit, dass ich trotz dieser schlechten Beiträge zu den Piraten, auch Chris als Abgeordneten, gerne einmal wahrnehmen würde, einfach weil er Charakter hat und sich auch nicht scheut unliebsame Meinungen auszusprechen. Holocaust-Leugner will ich übrigens nicht in verantwortunsvollen Stellen positioniert haben, aber ihnen ihre Meinung zugestehen das möchte ich schon, weil ich denke, dass unsere Gesellschaft, genau wie z.B. die amerikanische, stark genug ist diese Idioten zu verkraften und man ganz im Gegenteil zu Chris Meinung diesem Gesocks auch mal verbal zeigen könnte wo der Hammer hängt.

Den Beitrag enden möchte ich mit einem Zitat von Voltaire welches meine Sicht zur Debatte sehr gut darlegt:

”Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug dafür kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern dürfen.”

Nachtrag v. 08.07.2009

@Piraten bietet diesen Geschichtsrevisionisten keine Plattform mehr bei Euch, weil Meinungsfreiheit heißt nicht, dass man auch jede Äußerung innerhalb einer Partei dulden muss. Bezieht bitte klar Stellung.

Update v 08.07.2009

Timo Volkmar von der Piratenpartei, erklärt sachlich und gut nachvollziehbar seine Sicht der Causa Bodo Thiesen.

Posted in Politik und Gesellschaft |

4 Responses

  1. Starsailor Says:

    Ich kann mich dem Artikel nur anschließen.
    Eingehen möchte ich noch kurz auf die Sache mit der Meinungsäußerung:

    Meiner Meinung nach ist es sogar das einzig richtige, was man tun kan, wenn man diesen Wirrköpfen erlaubt ihr verqueres Gedankengut zu äußern, solange es nicht in Volksverhetzung ausartet.
    Erstens wird dann gleich jedermann ersichtlich, wer solch ein verwirrter Querkopf ist, und zweitens würde dies einige Verschwörungstheorien, die so in diesen Kreisen zirkulieren, effektiv ihrer Grundlage berauben und sie ad absurdum führen.
    Und außerdem traue ich der überwiegenden Mehrheit unserer Bevölkerung zu, zu erkennen, dass einer nur Schwachsinn blubbert, wenn er sowas sagt. Die paar Wenigen, die es nicht erkennen reißen das Ruder dann auch nicht zugunsten von solchen Spinnern rum.

  2. Bernhard Says:

    Deiner Ergänzung kann ich auch nur zustimmen, es ist übrigens sehr schade, dass (wie ich die letzten Tage erfahren habe) soviele Menschen, auch in der sogenannten Internet-Community, ganz anders denken.

  3. pfleidi Says:

    “F!xmbr das Piratenbashing-Blog pauschalisiert, polemisiert und behauptet, in einer Art und Weise, wie ich es für nicht angebracht halte.”

    Genau das Trifft das Ganze auf den Punkt. Genau aus diesem Grund meide dieses Blog. Daher finde ich es wirklich gut, dass du dir die Zeit genommen hast mal einen dieser Artikel zu kritisieren.

  4. Bernhard Says:

    Danke.

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Bereitgestellt von dirk/dataloo